Übersicht - Fragen/Antworten

FAQ-00000001 - Wie lege ich einen Content Solutions-Titel an?

FAQ-00000002 - Wie vergebe ich eine Titelziffer (Titzif)?

FAQ-00000003 - Was ist das Verhältnis zwischen Werken, Produkten und Vorkalkulationsprojekten?

FAQ-00000004 - Wie gebe ich eine Ladenpreisaufhebung ein?

FAQ-00000005 - Wie werden Cover in ein eBook übernommen? / Warum ist mein eBook-Cover nicht aktuell?


Frage

Wie lege ich einen CS-Titel (=Content Solutions) an?

Antwort

Im neuen System gibt es für CS-Titel (Content Solutions) weder eine eigene Produktart, noch einen eigenen Programmstatus. Einem CS-Titel wird die tatsächliche Produktart zugewiesen. Im neuen System lassen sich CS-Titel nach den folgenden Schritten pflegen:

  1. Ein neues Produkt anlegen, das ein CS-Titel ist oder ein vorhandenes Produkt bearbeiten, um es als CS-Titel zu definieren (bei beiden Möglichkeiten ist das Verfahren gleich)
    Merke: Ein Produkt kann nicht außerhalb eines Werks angelegt werden (Hierarchie: Werk -> Buch)



  2. Zum Feld "Handel*" navigieren (Unterpunkt "Bibliographie")



  3. Im dem Dropdown Menü "Content Solutions" wählen.

  4. Optional lassen sich zudem Vorgängertitel im Feld "Ursprungstitel" (Unterpunkt "Bibliographie") pflegen



  5. Tipp: Ursprungstitel, sowie der darauf basierende CS-Titel sollten beide im selben Werk gepflegt werden

  6. Die Neuanlage oder Änderung anschließend abspeichern



  7. Anschließend lässt sich das zuvor gepflegte Produkt (CS-Titel) begutachten


     
    Die Synchronisation ins Altsystem erfolgt nach den dort geltenden Regeln (Produktart = Content Solutions, Programmstatus = IN)

Frage

Wie vergebe ich eine Titelziffer (Titzif)?

Antwort

Im ERP-System/GUIS spielen Titzifs keine Rolle (außer, dass danach gesucht werden kann). Für die Übergabe an die HaCa-Internetseite werden Sie jedoch gebraucht. Daher sollte bei der Neuanlage eines Produkts nach dem selben Schema wie in der BuchInfo-Anwendung manuell eine Titzif zugeordnet werden.

Nach der Anlage des Produkts gehen Sie dazu auf den Identifier-Panel in der Bibliographie:

Wählen Sie als Typ "INDIVIDUELL" aus und geben Sie die gewünschte Titzif in das Textfeld ein:

Hinweis

  • Die Titzif sollte immer der Zeitfracht-Titelnummer entsprechen, hier finden beim täglichen Zeitfracht-Abgleich Prüfprozesse statt
  • Titel ohne Titzif werden nicht an die Internetseite übergeben

Frage

Was ist das Verhältnis zwischen Werken, Produkten und Vorkalkulationsprojekten?

Antwort

Jedes Produkt im System muss innerhalb eines Werkes angelegt werden. Folgende Produkte sollten im gleichen Werk angelegt werden:

  • Digitale Produkte (E-Books, ggf. Apps) zu Titeln
  • Abweichende Versionen von Titeln (Taschenbücher, BuchPlus-Versionen, usw.)
  • Lizenzen/Industrieausgaben von Titeln
  • Relaunches und Neuauflagen von Titeln

Ein Vorkalkulationsprojekt braucht nicht unbedingt die Zuordnung zu einer Werk-ID, es kann jedoch auf folgende Arten eine Werk-ID gesetzt werden:

  • Die ISBN des zugehörigen Titels wird in der Vorkalkulation verknüpft (das Werk des Titels wird automatisch in das Projekt übernommen)
  • Eine bereits vorhandene Werk-ID kann händisch in das vorgesehene Textfeld eingetragen werden
  • Beim Klick auf den Button "+ Neues Werk" wird ein neues Werk im ERP-System erzeugt (nur nötig, wenn der zugehörige Titel noch nicht angelegt ist) 
  • Bei der Übernahme in die Novitätenplanung. Hier ist ein Werk zwingend erforderlich. War bis zu diesem Zeitpunkt noch kein Werk vergeben, wird Ihnen eine Hinweis-Meldung angezeigt, die darauf hinweist, dass durch die Übernahme ein neues Werk erzeugt wird.
  • Ihre Antwort auf die Hinweismeldung wird in der Datenbank dokumentiert

Folgende Szenarien können zur doppelten Anlage von Werken über die Vorkalkulation führen:

  • Sie Klicken auf den Button "+ Neues Werk", obwohl der Titel bereits in den Stammdaten angelegt ist
  • Sie übernehmen das Vorkalkulationsprojekt in die Novitätenplanung, ohne die ISBN zu verknüpfen, falls diese bereits existiert

Wie gehe ich also unter verschiedenen Voraussetzungen vor, wenn ich ein Vorkalkulationsprojekt in die Novitätenplanung übernehmen will?

Szenario 1

Voraussetzungen
  • Es existiert lediglich ein Vorkalkulationsprojekt
  • Es existiert kein Produkt in den Stammdaten
  • Es exisitert kein Vorgängertitel/Ursprungstitel (bei E-Books, Hörbüchern) in den Stammdaten
Vorgehen
  • Klicken Sie im Vorkalkulationstool auf "+ Neues Werk" um ein Werk mit den Grundangaben (Titel, Erlösgruppe, usw.) in den Stammdaten zu erzeugen
  • (warning) Wenn Sie später einen Titel zum Vorkalkulationsprojekt anlegen, legen sie ihn auf alle Fälle unter der Werk-ID an, die im Vorkalkulationsprojekt angegeben ist
  • Klicken Sie auf das Häkchen für die Übernahme in die Novitätenplanung

Szenario 2

Voraussetzungen
  • Es exisitert ein Vorkalkulationsprojekt
  • Es existiert zwar kein Produkt, aber es handelt sich um einen Relaunch o.ä., der einen Vorgängertitel/Ursprungstitel hat
Vorgehen
  • Suchen Sie in den Stammdaten die Werk-ID des Vorgänger-/Ursprungstitels und tippen Sie sie manuell in das Werk-ID-Feld der Vorkalkulation ein
  • (warning) Wenn Sie später einen Titel zum Vorkalkulationsprojekt anlegen, legen sie ihn auf alle Fälle unter der Werk-ID an, die im Vorkalkulationsprojekt angegeben ist und in der sich der Vorgänger-/Ursprungstitel befindet
  • Klicken Sie auf das Häkchen für die Übernahme in die Novitätenplanung

Szenario 3

Voraussetzungen
  • Es existiert ein Vorkalkulationsprojekt
  • Es existiert bereits das zugehörige Produkt, das aber noch nicht mit dem Projekt verknüpft ist
Vorgehen
  • Verknüpfen Sie die ISBN mit dem Vorkalkulationsprojekt, die Werk-ID wird automatisch aus dem Produkt übernommen
  • Klicken Sie auf das Häkchen für die Übernahme in die Novitätenplanung

Szenario 4

Voraussetzungen
  • Es existiert ein Vorkalkulationsprojekt 
  • Es existiert bereits das zugehörige Produkt, das aber noch nicht mit dem Projekt verknüpft ist
  • Das Vorkalkulationsprojekt wurde bereits in das Novitätenplanungstool übernommen und hat nun eine andere Werk-ID als das zugehörige Produkt in den Stammdaten
Vorgehen
  • Notieren Sie sich die Werk-ID aus dem Vorkalkulationsprojekt
  • Verknüpfen Sie die ISBN mit dem Vorkalkulationsprojekt, die Werk-ID wird automatisch aus dem Produkt übernommen
  • (info) Nutzen Sie das überflüssige Werk in den Stammdaten ggf. und überschreiben es durch ein anderes neues Werk, das Sie anlegen müssen, oder schicken Sie alternativ eine Anfrage an den IT-Service, dass das Werk eine Dublette ist und entfernt werden kann (die WERK-ID geht dadurch verloren)


Frage

Wie gebe ich eine Ladenpreisaufhebung ein?

Antwort

Aus Kompatibilitätsgründen zu Onix wird die Ladenpreisaufhebung als Preisänderung eingegeben:

  • Öffnen Sie die Detailansicht des betreffenden Produktes und fügen Sie eine neue Preisänderung hinzu
  • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen "Ladenpreisaufhebung"
  • Falls das Datum der Preisänderung sich noch innerhalb gängigen Sperrfrist befindet, werden Sie durch eine Meldung darauf hingewiesen, wählen Sie ein späteres Datum aus
  • Die Ladenpreisaufhebung wird an zwei Stellen angezeigt
    • in den normalen Detaildaten des Produkts
    • als zusätzliche Information bei der betroffenen Preisänderung
  • Es kann nur jeweils eine Preisänderung als Ladenpreisaufhebung markiert werden

Frage

Wie werden Cover in ein eBook übernommen? / Warum ist mein eBook-Cover nicht aktuell?

Antwort

Der normale Vorgang ist, dass dem eBook ein anderes Produkt (normalerweise ein Buch) als Ursprungstitel zugeordnet ist. Alle Dokumente (Cover, Leseproben, usw.) werden automatisch von Ursprungstitel übernommen. Wird der Ursprungstitel geändert, werden auch die Dokumente edes neuen Ursprungstitels verwendet.

Wird ein Dokument beim eBook manuell hochgeladen (über die Oberfläche oder über den Stammdatenimport), so wird der Automatismus für diesen Dokumenttyp gestoppt und das Dokument wird nicht mehr mit dem Ursprungstitel abgeglichen. Dieses Vorgehen ist notwendig, da es durchaus Fälle geben, in denen bewusst Abweichungen zwischen eBook und Ursprungstitel erwünscht sind (anderer Umfang, usw.). Dies sollte jedoch die absolute Ausnahme sein!

Wird ein Buch neu aufgelegt (Relaunch) behält das eBook häufig seine ursprüngliche ISBN. In diesem Fall muss also die Ursprungstitelverknüpfung auf den Relaunch-Titel geändert werden, um z.B. ein neues Cover-Design oder eine neue Leseprobe in das eBook zu übernehmen.

Hinweis: Wurde ein Dokument versehentlich beim eBook hinterlegt und soll stattdessen wieder aus dem Ursprungstitel übernommen werden, reicht es, das Dokument aus dem eBook zu löschen:



Write a comment...